WESER-KURIER Leserreisen Logo
0421 36 71 66 33
bt-leserreisen@hanseatreisen.de

Mo. - Fr. von 09.00 - 18.00 Uhr
Pressehaus Bremen | Martinistr. 43, 28195 Bremen

Logo

Musikalische Entdeckungsreise beim Konzert im Großen Saal der Elbphilharmonie

„Elphi“ & „Michel“ musikalisch vereint

Moderiertes Privatkonzert „Orgelfest im Michel“ mit „ECHO Klassik“-Preisträger Prof. Christoph Schoener

Termine 2020:
30.03 - 02.04
ab985,-
pro Person inkl. MwSt.

Ihre Highlights

Bustransfer inklusiveAusflüge inklusiveMusikreiseFrühstück inklusive

Reiseverlauf auf einen Blick

Ihr Reiseprogramm

1. Tag, Montag, 30. März 2020

Anreise – Abendessen

Taxi-Service (falls gebucht) zum ZOB Bremen und Busfahrt nach Hamburg. Ihre Zimmer stehen ab 15.00 Uhr zum Check-in für Sie bereit. Zur Einstimmung auf die kommenden, vom kulturellen Glanz Hamburgs geprägten Tage, fahren Sie am Abend zum gemeinsamen Essen in ein gutes Restaurant in der Hamburger Innenstadt. Danach Rückkehr ins Hotel und individueller Ausklang des Abends.

2. Tag, Dienstag, 31. März 2020

Stadtrundfahrt Hamburg inkl. Hafenrundfahrt -Privatkonzert im „Michel“

Nach dem Frühstück im Hotel laden wir Sie zu einer ganz besonderen Stadtrundfahrt ein: Das „Tor zur Welt“ wird Hamburg liebevoll, bisweilen ehrerbietend genannt. Nicht ohne Grund, stillt die Hansestadt doch dank ihrer Lage an der Unterelbe, die weiter nordwestlich in die Nordsee mündet, seit Jahrhunderten die Sehnsüchte fernwehgeplagter Schiffsreisender. Weit aufgestoßen wurde dieses Tor spätestens ab dem 12. und 13. Jahrhundert, als Hamburg eines der ersten Mitglieder der Hanse wurde und so seinen wirtschaftlichen Aufstieg manifestierte. Eindrucksvolles Symbol dieser Entwicklung ist bis heute der Hamburger Hafen, den Sie auf einer Hafenrundfahrt Auge in Auge mit den Containerriesen erleben. Zum Areal des Hafens gehören unter anderem die berühmten Landungsbrücken für Fahrgastschiffe im Stadtteil St. Pauli, der bekannt ist für sein freizügiges Rotlichtmilieu. Die Landungsbrücken sind u.a. ein Ziel der Stadtrundfahrt, die Sie auch ins historische Kontorhausviertel in der Altstadt führt, das ebenso wie die Speicherstadt seit 2015 zum UNESCO-Welterbe gehört. Charakteristisch ist hier der dominierende Backsteinexpressionismus. Dabei sticht vor allem das sogenannte Chilehaus hervor, eines der ersten Hochhäuser der Stadt und avantgardistisches Musterbeispiel des Expressionismus. In der Altstadt befindet sich auch die Deichstraße am Nikolaifleet, in der sich prachtvolle, gut erhaltene Bürgerhäuser aneinanderreihen. Daneben führt Sie die Tour ins prunkvolle Villenviertel am Harvestehuder Weg an der Außenalster mit zahlreichen Prachtbauten aus dem 19. und 20. Jahrhundert, darunter mehrere repräsentative Konsulate. Aber auch der geschäftige Jungfernstieg, die beeindruckenden Alsterarkaden und das historische Rathaus in unmittelbarer Umgebung der Binnenalster verdienen Ihre Aufmerksamkeit auf Ihrer Zeitreise durch Hamburgs Kulturgeschichte.

Nach der Stadtrundfahrt haben Sie noch ein wenig Freizeit, bevor Sie gegen 16.00 Uhr zum Hotel zurück fahren. Um 18.00 Uhr werden Sie wiederum in der Lobby des Hotels erwartet und es folgt der Transfer zum „Michel“ – das erste musikalische Highlight Ihrer Reise kündigt sich an! In Hamburg gibt es viele große Kirchen, doch die größte ist die Kirche St. Michaelis. Der „Michel“, wie die Hamburger die Kirche liebevoll nennen, ist von fast überall in der ganzen Stadt zu sehen. In seiner heutigen Form stammt der „Michel“ aus dem 18. Jahrhundert und gilt als eine der schönsten Barockkirchen Norddeutschlands. Sein charakteristischer kupferner Helmturm war lange Zeit das Erste und Letzte, was Seeleute auf großer Fahrt von Hamburg sahen. Für viele von ihnen bedeutete sein

Anblick deshalb Heimat. Von der Krypta bis zum Dachboden: Im Michel sind überall Orgeln zu finden. Gleich sechs Instrumente sorgen für einzigartige Klangerlebnisse ... wie ein großes Orchester! Jede der heutigen Orgeln hat ihre Besonderheit – und manche ein Geheimnis. Eine Orgel lässt Röhrenglocken erklingen, eine andere kann scheinbar Regen hörbar machen und in einer weiteren versteckt sich eine Nachtigall in Form einer kleinen Pfeife, die wie der Ruf des Vogels klingt.

Um 19.30 Uhr beginnt Ihr Privatkonzert „Orgel spektakulär“ unter der Leitung und mit Moderation von Prof. Christoph Schoener! Ein Orgelfest braucht großartige Organisten: Prof. Christoph Schoener, von 1998 bis Ende 2019 Kirchenmusikdirektor an der Hamburger Hauptkirche St. Michaelis, hat die Musik am „Michel“ vor allem mit seinem Chor St. Michaelis zu überregionalem Ruf geführt. Als Organist konzertierte er in vielen Kathedralen und Musikzentren Europas und den USA, mehrfach war Christoph Schoener beim „Schleswig-Holstein Musik Festival“ sowie in der Elbphilharmonie Hamburg zu Gast, jüngst auch in den Domen von Köln, Berlin, Graz, Speyer und St. Gallen.

Dazu kamen Auftritte bei den Bachfesten in Leipzig und Rostock. Zahlreiche CD-Einspielungen und Rundfunkaufnahmen dokumentieren sein Orgelspiel. Seine Einspielung sämtlicher Bach-Toccaten für Orgel wurde 2016 mit dem „ECHO Klassik“ ausgezeichnet. Gegen 20.45 Uhr endet das Konzert, es erfolgt der gemeinsame Transfer zurück zu Ihrem Hotel.

3. Tag, Mittwoch, 1. April 2020

Rundgang „Musikstadt Hamburg“ - Konzert in der Elbphilharmonie

Der Tag beginnt mit dem Transfer in die Innenstadt. Hamburg hat eine vielfältige Musiktradition. Mit dem Bau der Elbphilharmonie wird die Entwicklung des Hamburger Musiklebens spektakulär fortgeschrieben. Wir starten unseren Rundgang unter den Arkaden der Staatsoper – hier stand bereits im 17. Jahrhundert die „Oper am Gänsemarkt“, die erste bürgerlich–städtische Oper in Deutschland. Auf dem Weg über den Gänsemarkt erzählen wir unterhaltsam über Georg Friedrich Händel, Georg Philipp Telemann und dessen Patensohn Carl Philipp Emanuel Bach, die als Musikdirektoren das kulturelle Leben um die Mitte des 18. Jahrhunderts in Hamburg prägten. Auch die Geschwister Fanny und Felix Mendelssohn Bartholdy sowie Johannes Brahms, die in Hamburg das Licht der Welt erblickten, werden wir nicht vergessen. Ende des Jahrhunderts führte Gustav Mahler als erster Kapellmeister am Stadt-Theater das Opernwesen zu neuer Blüte. Wer waren diese Komponisten? Wie lebten Sie? Wie klingt ihre Musik? Unter welchen Bedingungen arbeiteten Sie? Historische Objekte, Rauminszenierungen, Musik und kurze Filme geben im Komponisten-Quartier in der Peterstraße Einblicke in die einzigartige Musiktradition Hamburgs. Nach dem Rundgang steht Ihnen Zeit zur freien Verfügung, bevor Sie gegen 14.30 Uhr zum Hotel zurück fahren. Es bleibt genügend Zeit zum Ausruhen und zur Vorbereitung auf den Besuch der Elbphilharmonie. Freuen Sie sich auf den unumstrittenen Höhepunkt der Reise.

Um 17.00 Uhr erwartet Sie Ihre Reisebegleitung im Hotel und es folgt abermals der Transfer in die Innenstadt. Hier angekommen, genießen Sie gemeinsam ein leichtes 2-Gang-Abendessen. Bestens eingestimmt treffen Sie gegen 19.00 Uhr an der Elbphilharmonie ein. Schon von Weitem sieht man die gläserne Fassade, die majestätisch in den Himmel ragt. Mitten in der Elbe auf einem historischen Kaispeicher, thront der neue Konzertsaal der Superlative. Die Verbindung aus roten Backsteinmauern und filigranem Glasbau macht das Konzerthaus auch zu einem architektonischen Meisterwerk. Der ehemalige Kaispeicher A wurde bis Ende des letzten Jahrhunderts als Lagerhaus u.a. für Kakao, Tee und Tabak genutzt. Er bildet das Fundament für 200.000 Tonnen Kultur. Sie treffen rechtzeitig an der Elbphilharmonie ein, um bereits vor dem Konzertbeginn um 20 Uhr ausreichend Zeit zum Schauen, Staunen und Genießen zu haben.

Konzert der HAMBURGER SYMPHONIKER im Großen Saal der Elbphilharmonie um 20.00 Uhr:

Nicola Luisotti (Dirigent)

Dong-Hyek Lim (Klavier)

Luigi Dallapiccola

Piccola musica notturna

Sergej Rachmaninow

Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 c-Moll op. 18

- Pause -

Jean Sibelius

Sinfonie Nr. 5 Es-Dur op. 82

Begeben Sie sich bei dem heutigen Konzert auf eine musikalische Entdeckungsreise. Glockenschläge am Klavier bei Rachmaninows 2. Klavierkonzert lassen die zwei Filmikonen Marylin Monroe und Greta Garbo gleichermaßen auferstehen. Die Musik erinnert an den Filmklassiker „Das verflixte 7.Jahr“. Sicher werden Sie sich auch bei der 5. Sinfonie von Jean Sibelius gut fühlen, ein spätromantischer Ausklang mit modernen Akzenten, tief verankert in die Seelenlandschaften einer kühlen finnischen Natur – und eine musikalische Vorlage für so manche andere Titel der populären Musikkultur. Wer „Popsicles and Icicles“ von den Murmaids, „Beach Baby“ von The First Class oder John Coltrane‘s „A Love Supreme“ kennt, landet unweigerlich zwischen Turku und Helsinki bei Sibelius. Auch Leonard Bernstein liebte dieses wunderbare Werk und zitierte es in seinem Musical „On the Town“. Der „Kleinen Nachtmusik“, die ausnahmsweise nicht von Wolfgang Amadeus Mozart sondern vom italienischen Komponisten Luigi Dallapicola stammt, liegt ein wunderschönes und äußerst eindrückliches Gedicht zugrunde, beschreibt es doch ein altes italienisches Dorf mit einer weiten Piazza und hohen Häusern in einer „schönen Sommernacht“. So schön kann eine musikalische Entdeckungsreise sein! Im Anschluss an das Konzert erfolgt der Transfer zurück ins Hotel.

4. Tag, Donnerstag, 2. April 2020

Abreise nach Bremen

Nach dem Frühstück endet dieser besondere, musikalisch in jeder Hinsicht außergewöhnliche Städtetrip. Rückfahrt zum Bremer ZOB und Taxi-Service (falls gebucht) nach Hause.

Ihre Reise

Hamburg ist das Tor zur Welt und wer von der Welt kommend sich der Elbe und dem Hamburger Hafen nähert, sieht schon bald die zwei markantesten Hamburger Wahrzeichen in den Himmel ragen: den mächtigen barocken Turm der Hauptkirche St. Michaelis – kurz „der Michel“ genannt und die hohe gläserne Welle der Elbphilharmonie – liebevoll zur „Elphi“ verklärt. Er schon recht betagt an Alter, sie noch ganz frisch in junger Blüte und beide nun erstmals vereint zum glorreichen musikalischen Paar in einem einzigartigen Programm. In der Elbphilharmonie feiern wir mit der Fünften Sinfonie des Finnen Jean Sibelius den Norden und im „Michel“ frohlockt die einzigartige Orgel, die es gleich sechsmal gibt. Sechs verschiedene Orgeln verteilt auf einen Kirchenraum, drei Orgeln bespielt von einem einzigen Spieltisch und das von „Echo-Klassik“-Preisträger Prof. Christoph Schoener: „ORGEL SPEKTAKULÄR“ - so lautet der Titel des Konzertes. Das Spektakuläre lässt in Ton und Klang den „Michel“ beben und erheben und es baut gleichzeitig die spirituelle Brücke hinüber zur lichten Elbphilharmonie mit den „Hamburger Symphonikern“ unter der Leitung von Nicola Luisotti. Eine einmalige, harmonische und exklusive Verbindung ist es, wenn die beiden Hamburger Wahrzeichen „Michel“ und Elbphilharmonie schwebend sich umarmen. Herzlich Willkommen in Hamburg!

Ihr Hotel: Sie wohnen im Hotel Holiday Inn® Hamburg – City Nord. Das Hotel ist 10 Gehminuten vom S-Bahnhof Rübenkamp mit direkten Zügen ins Stadtzentrum entfernt und der Stadtpark befindet sich auf der anderen Straßenseite. Verbringen Sie Zeit im 18. Stock mit wunderschönem Ausblick über Hamburg, wo ein Fitnesscenter und eine Sauna auf Sie warten. Die Open Lobby ist den ganzen Tag mit Leben erfüllt, egal ob Sie einen Kaffee, ein Abendessen im Restaurant oder Craft-Biere in der Bar im Industriedesign genießen möchten. Alle 297 Zimmer sind markant in Grau, Weiß und Rot eingerichtet und haben Satelliten-TV, inbegriffenes WLAN und Kissenmenüs.

Das ist alles inklusive

Ihre Anreise
  • Busfahrt von Bremen nach Hamburg

Ihre Abreise
  • Busfahrt von Hamburg zurück nach Bremen

Während der Reise
  • 3 Übernachtungen im Holiday Inn Hamburg – City Nord Hotel (Landeskategorie: 4 Sterne)

  • Tägliches Frühstücksbuffet

  • Abendessen (3-Gang-Menü/Getränke extra) in einem guten Restaurant am 30.03.2020

  • Halbtägige Stadtrundfahrt Hamburg mit örtlicher Stadtführerin am 31.03.2020

  • Hafenrundfahrt (Dauer: ca. 1 Stunde) am 31.03.2020

  • Eintrittskarte für das Privatkonzert „Orgel spektakulär“ in der Hamburger St. Michaeliskirche („Michel“) am 31.03.2020

  • Rundgang „Musikstadt Hamburg“ mit örtlicher Stadtführerin am 01.04.2020

  • Leichtes Abendessen (2-Gang-Menü/Getränke extra) in einem guten Restaurant am 01.04.2020

  • Eintrittskarte (2. Kategorie) für das Konzert im Großen Saal der Elbphilharmonie am 01.04.2020

  • Alle Transfers, Führungen und Rundfahrten laut Programm

  • Zusätzliche Reisebegleitung

Termine & Preise

Reisepreise pro Person inkl. MwSt.

Euro

im Standard–Doppelzimmer

985,–

im Standard–Doppelzimmer zur Alleinbenutzung

1.175,–

An- und Abreiseoptionen

Taxi-Service ab/bis Haustür

15,-

Wichtige Informationen

Reisedokumente: Deutsche Staatsangehörige benötigen einen gültigen Reisepass oder Personalausweis. Sollten Sie einer anderen Staatsbürgerschaft angehören, weisen Sie uns bitte darauf hin. Wir beraten Sie gern.

Gesundheitshinweise: Der Gesundheitsdienst des Auswärtigen Amtes empfiehlt in vielen Zielgebieten einen Schutz gegen Tetanus, Diphtherie, Polio, Hepatitis A, Typhus und ggf. FSME. In einigen Gebieten wird eine Gelbfieber- und Tollwutimpfung empfohlen bzw. behördlich vorgeschrieben und auf das Risiko einer Infektion mit Malaria oder Denguefieber hingewiesen. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig (ggf. bei Ihrem Hausarzt) über Infektions- und Impfschutzmaßnahmen sowie andere Prophylaxe. Zusätzlich weisen wir in diesem Zusammenhang auf die Internetseite des Centrums für Reisemedizin www.crm.de und die entsprechenden Seiten des Auswärtigen Amtes (www.auswaertiges-amt.de) hin. Aktuelle medizinische Hinweise: Die WHO hat im Januar 2019 einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Eine Überprüfung und ggf. Ergänzung des Impfschutzes gegen Masern für Erwachsene und Kinder wird daher spätestens in der Reisevorbereitung dringend empfohlen.

Veranstaltungshinweis: Die Besetzung und das Programm können sich (leider) kurzfristig ändern. Alle Angaben zu den Besetzungen und zum Programm sind daher unverbindlich. Änderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten. Sollte sich eine Besetzung oder das Programm ändern, findet die Reise trotzdem statt. Eine Besetzungs- oder Programmänderung berechtigt nicht zu einer kostenlosen Stornierung der Reise.

Zahlungsmodalitäten: 20% Anzahlung des Reisepreises bei Buchung. Restzahlung bis 35 Tage vor Reiseantritt.

Mindestteilnehmerzahl für die durch uns zusammengestellte Gruppe: 25 Personen (bei Nichterreichen bis 4 Wochen vor Reiseantritt sind wir berechtigt, vom Reisevertrag zurückzutreten. Bei Absage erhalten Sie ein Ersatzangebot oder den gezahlten Reisepreis unverzüglich zurück).

Reiseveranstalter: Hanseat Reisen GmbH, Langenstraße 20, 28195 Bremen.

Hotel- und Programmänderungen vorbehalten. An- und Abreisetag dienen ausschließlich der Erbringung der vertraglichen Beförderungsleistungen.

Stand 10/19 - alle Angaben ohne Gewähr.

Hinweis zur Barrierefreiheit: Unser Angebot ist für Reisende mit eingeschränkter Mobilität nur bedingt geeignet. Bitte kontaktieren Sie uns bezüglich Ihrer individuellen Bedürfnisse.

Anfallende Mehrkosten: Wir bitten Sie zu beachten, dass Ausgaben des persönlichen Bedarfs, wie zusätzliche Trinkgelder, Verpflegung, sofern nicht inklusive, und andere individuelle Ausgaben nicht im Reisepreis enthalten sind und vor Ort nach Ihrem Ermessen zu entrichten sind.

Reiseversicherungen: Wir empfehlen Ihnen den Abschluss eines Komfortschutzpaketes inklusive einer Reiserücktrittskosten-Versicherung der Hanse Merkur Reiseversicherung AG, Hamburg. Bitte beachten Sie, dass wir Kunden mit Wohnsitz außerhalb der EU keine Versicherungen anbieten dürfen.

Taxi-Service: Wir bieten Ihnen einen Taxi-Service, der Sie von Ihrer Haustür abholt und zum Abfahrtsort (ZOB, Bahnhof, Flughafen) bringt, und Sie nach Reiseende wieder abholt. Diesen Service können Sie für nur € 15,– p.P. für Hin- und Rückfahrt nutzen. Er gilt für alle Teilnehmer, die innerhalb eines bestimmten Bereichs der Stadt Bremen und des Umlandes wohnen. Gerne beraten wir Sie dazu.

Bustransfer: Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl behalten wir uns eine alternative An- und Abreise vor. Bitte beachten Sie, dass es sich um eine Umsteigeverbindung handeln kann.